18. Strick- und Textilworkshop


Vom 10.-17.03.2019 fand in Apolda der 18. Strick- und Textilworkshop als Teilprojekt des APOLDA EUROPEAN DESING AWARD 2020 statt.

In diesem Jahr waren 18 der besten Studenten der Kunsthochschule Berlin-Weißensee, der Hochschule Trier, der Esmod Paris, der Ècole Duperrè Paris und der Aalto University Helsinki in Apolda, um wieder in einer Woche ihre Entwürfe in den Unternehmen strickchic GmbH, Kaseee design & art, SL Moden, Leder Atelier Apolda GmbH, Strickatelier Landgraf und Anke Hammer StrickArt in Bad Sulza umzusetzen.

Die Plätze in Apolda sind bei den Studenten sehr begehrt. Nur in Apolda haben die Studenten die Möglichkeit, so praxisnah ihre Ideen und Entwürfe umzusetzen. Die Unterstützung durch die Fachleute in den Firmen war für die Studenten einmalig.

Für die Firmen brachte der Strick- und Textilworkshop viele neue Ideen. In dieser Woche konnten die Stricker und Konfektionäre ohne den sonst immer vorhandenen Kostendruck die tollen Ideen der Studenten verwirklichen.

Am Dienstag dieser Woche trafen sich alle Studenten und Firmen bei Kaseee, am Donnerstag bei strickchic. Bei beiden Treffen und am Abschlussabend wurden in vielen Gespräche der Firmen mit den Studenten, aber auch der Firmen untereinander, Möglichkeiten einer zukünftigen Zusammenarbeit erörtert.

Am Samstag fanden Feedbackgespräche im „Hotel am Schloß“ statt. Für diese Feedbackgespräche reisten die Jurymitglieder Karin Veit, Jurychefin und ehemalige Chefdesignerin von Marc Cain, Elke Giese, Trendanalystin, Mike Gründel, Chefdesigner BOSS Menswear und andere nach Apolda. Die Studenten erläuterten den Jurymitgliedern ihre in Apolda entwickelten Kollektionen. Am Abend fand als glanzvoller Höhepunkt die Präsentation aller Kollektionen ebenfalls im „Hotel am Schloß“ statt

Die Modelle des 18. Textil- und Strickworkshops werden zur Modenacht am 06.07.2019 auf dem Apoldaer Marktplatz gezeigt.


Fotos: M. Eckert

Der Initiativkreis B 87 führt alle 3 Jahre einen Tag der offenen Betriebe mit den kooperierenden Firmen im Gewerbepark an der B 87 durch.

Zielsetzung der Veranstaltung ist:

  • Erhöhung des Bekanntheitsgrades der im Gewerbepark ansässigen Unternehmen
  • Konzertierte Aktion zur Präsentation der Attraktivität des Gewerbeparks nach innen und außen
  • Gemeinsame Plattform zur öffentlichen Darstellung der einzelnen Betriebe, ihrer Produkte, Dienstleistungen sowie gewerblichen Angebote
  • Demonstration der Leistungsfähigkeit und der weiteren Chancenpotenziale des Gewerbeparks durch organisierte Betriebsführungen sowie Informationsveranstaltungen und Informationsmaterialien
  • Ebenso ist dies eine gute Gelegenheit, der interessierten Öffentlichkeit die Ausbildungschancen im Gewerbepark aufzuzeigen und ist damit auch ein Aspekt zur nachhaltigen Fachkräftesicherung
  • Optimierung der Öffentlichkeitsarbeit

Ein buntes Rahmenprogramm macht aus dieser Veranstaltung ein Fest für die ganze Familie.

Broschüre 2019

Einleger Amtsblatt 2019

Busfahrplan Apolda - GP - Apolda

Busfahrplan GP 2019


Das war das 24. APOLDAER OLDTIMER SCHLOSSTREFFEN 2017 - Oldtimer auf Gartentour

Mehr kann man von einem Oldtimertreffen nicht verlangen. (Naja das Wetter am Sonntag hätte freundlicher sein können und auf den Regen hätten wir gern noch einen Tag verzichtet.)
Aber dennoch:
Wunderschöne historische Fahrzeuge liebevoll gepflegt, gutgelaunte Oldtimerfreunde aus Deutschland, Österreich und der Schweiz, die immer wieder gern nach Apolda kommen, ein Organisationsteam rund um den Veranstaltungsleiter Reinhard Urban, der alles im Griff hatte, eine touristische Ausfahrt, die die wunderbare Landschaft des Weimarer Landes und der angrenzenden Kreise zeigt - geplant vom Fahrtleiter Michael Schoß, interessante Halte in Bad Sulza auf dem Parkplatz der Toskana Therme und Apolda in der Bahnhofstraße, und ein leckeres Speisen und Getränkeangebot machten den Pfingstsamstag wieder unvergesslich. 197 PKW´s und 63 Kräder kamen nach Apolda und nahmen an der 24. Auflage des Oldtimer-Schlosstreffens vom 2. Juni 2017 bis 4. Juni 2017 unter dem diesjährigen Motto: „Oldtimer auf Gartentour“ teil.
Die Veranstalter danken für das Gelingen des Treffens allen Organisatoren, Sponsoren und den vielen Helfern, die bei der Vorbereitung und Durchführung geholfen haben.

Fotos: Oliver Kautz (Kaos Shots), Porstendorf

20. Modenacht 2018

Am 07. Juli 2018 fand die 20. Modenacht auf dem Apoldaer Marktplatz statt.

Bei bestem Wetter kamen etwa 1.800 Besucher, um die Modenacht zu erleben.

Durch das Programm führte wieder die bezaubernde Kristin Gräfin von Faber-Castell.

Die Models des Teams um Mario Hochhaus, RÜBERG GmbH, präsentierten im ersten Teil die Kollektionen der einheimischen Strick- und Textilfirmen SL Moden, Strickatelier Landgraf, Anke Hammer StrickArt, Kaseee design & art und strickchic GmbH.

Anschließend dankten die Veranstalter des APOLDA EUROPEAN DESIGN AWARD 2020, die Kreisstadt Apolda, der Kreis Weimarer Land und die Wirtschaftsförder-Vereinigung Apolda-Weimarer Land e.V., den örtlichen Sponsoren.

Als Highlight wurden im zweiten Teil die Kollektionen der Studenten des Strick- und Textilworkshop 2018 präsentiert, die ihre Entwürfe vom 11. bis 17. März 2018 in Apolda fertigten.

Zur 20. Jubiläumsmodenacht baute das Technikteam einen völlig neuen, kreuzförmigen Laufsteg auf den Marktplatz. Frau Gräfin von Faber-Kastell erinnerte in Ihrer Moderation an viele Ereignisse, die in dieser Zeit die Modenächte geprägt haben.

Der gemeinsame Werksverkauf wird auch in diesem Jahr am Zwiebelmarktwochenende durchgeführt.


Fotos: M. Eckert

News

Weihnachtsgrüße 2020

Weihnachtsgrüße 2020...

IHK-Vollversammlungswahl

Zusammenarbeit ist ein wesentlicher Bestandteil für die Entwicklung im Weimarer...

Familienpreis 2020 für Unternehmen im W…

Die Ausschreibung des  Familienpreises 2020 für Unternehmen im Weimarer La...